By using our website, you agree to the use of our cookies.
By using our website, you agree to the use of our cookies.

Programm Details

Donnerstag, 15.10.2020   |   14:45 - 15:30 Uhr   |    Do 1.3

Vom Labor zur Fabrik - Professionelle Softwarearchitektur für Data Science-Projekte


Oliver Weiß
Capgemini
Delivery Architect

Matthias Seßler
IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit
Lead Architect Datenbanktechnologie

"KI-Systeme werden immer professioneller und entwickeln sich zunehmend von Experimenten in Datenanalyselabors hin zu (Inkrementen von) produktiven Softwareprodukten. Ergänzend zu etablierten Architekturen und Methoden wie z.B. DevOps  kommen hier noch die KI-Modelle selbst mit den zugrundliegenden, dynamischen Daten hinzu.  

Eine professionelle KI-Plattform muss daher nicht nur als Laborumgebung funktionieren, sondern den gesamten Produkt-Lebenszyklus abbilden können. Also als Werkbank für Entwicklung, Produktivsetzung, Betrieb und Wartung von ML-Modellen konzipiert und beschafft sein. Nur so kann eine effiziente Governance des Entwicklungszyklus softwarebasiert implementiert, organisationsweite Zusammenarbeit ermöglicht, die Produktivsetzung beschleunigt und der Betrieb standardisiert werden.

Wir möchten in diesem Vortrag ein Bewusstsein für die Problemstellung schaffen und Best Practices für Architekten im Data Science-Umfeld aufzeigen."

Zielpublikum:
Architekten, Entwickler, Data Scientists, Machine Learning Engineers, Data Engineers
Voraussetzungen: Erste Erfahrungen mit gängigen ML-Stacks / -Bibliotheken sind hilfreich aber nicht notwendig.
Schwierigkeitsgrad:Basic