By using our website, you agree to the use of our cookies.
By using our website, you agree to the use of our cookies.

Programm Details

Mittwoch, 14.10.2020   |   13:15 - 14:00 Uhr   |    Mi L&L 1

Entwickler*Innen sollen Hacker*Innen sein


Philippe Schrettenbrunner
MaibornWolff
Principal Security Architekt

Hast du heute schon etwas kaputt gemacht?
Immer mehr Entwickler*Innen verstehen, dass Security in ihrer Verantwortung liegt. OWASP Top 10 und ähnliche Awareness-Dokumente sind mittlerweile durchaus bekannt. Hacks ausprobiert haben bisher jedoch erst wenige. Kein Wunder: Als Entwickler*In bauen wir in der Regel etwas Neues. Software anzugreifen gehört selten zu unseren Aufgaben. Dabei ist es verblüffend einfach, eine Lücke nachzustellen, insbesondere, wenn man sich an den OWASP Top 10 orientiert. Warum also nicht einfach mal machen?

In der Mittagssession schauen wir uns gemeinsam an, warum jeder Entwickler und jede Entwicklerin auch Hacker*In sein soll. Ich zeige euch ganz hands-on, wie ihr schnell ins Tun geht, und zeige euch live ein paar Hacks, die ihr an der eigenen Software (aber bitte nicht auf PROD ;)) ausprobieren könnt. Einmal Hacker*in sein hilft enorm, die eigenen Programmierkenntnisse zu verbessern. 

Denn das Ausprobieren ist die beste Übung, um zu verstehen, worauf Hacker*Innen bei einer Anwendung achten.